Aktionswoche 10.11. bis 18.11.

 

Am 12.11.2018 findet im sächsischen Landtag eine Anhörung zum neuen Polizeigesetz statt. Rund um dieses Datum organisiert das Bündnis “Sachsens Demokratie” in ganz Sachsen eine Aktionswoche, um mehr Öffentlichkeit für dieses Thema herzustellen.

Bisher stehen für die Aktionswoche folgende Termine fest:

09.11. Dresden: ab 13 Uhr Bastel- und praktisches Vorbereitungstreffen für die Aktionstag und Demo im Internationalistischen Zentrum, Riesaer Straße 32

Wir benötigen noch kleine Gimmiks für die Aktionswoch, wie weitere Banner, gebastaltete Kameras für die Demo und weitere Materialien für einen kreativen Protest. Wenn ihr Lust habt eure Ideen umzusetzen oder einfachmit anpacken wollt, dann kommt vorbei. Es gibt beschränkt Bastelzubehör. Solltet ihr Zuhause noch Material rumliegen haben, bringt es einfach mit.


10.11. Dresden: Vorbereitungsworkshop für Straßentheateraktionen im Zentralwerk, Riesaer Straße 32 ab 13 Uhr


10.11. Görlitz: Podiumsdiksussion “Das neue Polizeigesetz – Risiken mit Nebenwirkungen?!” Schlesisches Museum, Brüderstraße 8, 18 – 21 Uhr


12.11. Dresden: Infostand von Polizeigesetz stoppen! und Polizeimonsteraktion vor dem Landtag und öffentliche Anhörung im Landtag. Die Anhörung findet in zwei Teilen statt:

09:00 Uhr Teil I (Artikel 1 bis 2 und 4 bis 26)
14:00 Uhr Teil II (Artikel 3)

Polizeimonsteraktion:

Performer*innen gesucht: Furcht und Schrecken in Sachsen!

Im sächsischen Landtag wächst ein Monster! Das möchten wir mit einer Performance kommentieren und freuen uns über Performer*innen die an dieser Inszenierung teilnehmen. Ihr solltet bereit sein Angst und Panik zu spielen, eventuell vor einer Bedrohung zu fliehen und euch dabei filmen zu lassen bzw. selbst mit Smartphones u.ä. zu filmen. Nähere Infos gibt es vor Ort.

Treffpunkt ist am 12.11. um 9:00 Uhr vorm sächsischen Landtag.


13.11. Chemnitz: Kundgebung gegen Videoüberwachung in der Innenstadt 17:30 Uhr am Roten Turm


13.11. Dresden: Straßentheater an der TU Dresden 12:30 Uhr


13.11. Leipzig: Performance “human video camera” 14:30 Uhr


13.11. Leipzig: Demo: “Verbot der CDU! Gegen Polizeistaat, Rechtsruck und Ausbeutung.” 18:00 Uhr – Augustusplatz

Wir gehen am 13.11.2018 gemeinsam in Leipzig gegen die sächsische CDUvor. Sie sind die Drahtzieher einer Politik in diesem Land, die anMenschenverachtung ihresgleichen sucht, sie sind der sprichwörtlicheStiefel im Gesicht.

Von der sächsischen CDU auf den Weg gebracht, steht die massiveVerschärfung der Polizeigesetze vor der Tür. Sie wollen mit dem neuenGesetz mehr Befugnisse, mehr Überwachung, mehr Fußfesseln, mehrKontrollbereiche, mehr Elektroschocker, mehr Maschinengewehre, mehrWachpolizei, mehr Knüppel, mehr Kameras, mehr Panzer und natürlichweniger Kennzeichnung. Und warum sollte der Herr Kommissar, bei all derBedrohung im Einsatz, eigentlich keine Handgranaten haben dürfen?

Weiter gehts auf: https://keinpolizeigesetz.noblogs.org/


13.11. Dresden: Workshop “Was tun bei Polizeikontrollen?” Alternatives Zentrum Conni, Rudolf-Leonhard-Straße 39, 20:00 Uhr

Der Ermiitlungsausschuss Dresden bietet im Rahmen der Aktionswoche gegen das neue sächsische Polizeigesetz einen Workshop zum 1×1 für Polizeikontrollen: Wie kann ich mich am besten verhalten, was darf die Polizei, was hab ich für Rechte und wie kommen wir gegen den Kontrollwahn in die Offensive?


14.11. Dresden: Straßentheater Prager Straße 16 Uhr Vorbereitungstreffen am 10.11. beachten


14.11. Leipzig: Performance “Die Grundrechte werden verhaftet” 14:30 Uhr


15.11. Dresden: Infotisch am Amalie-Dietrich-Platz ab 15 Uhr


15.11. Leipzig: “Zweites Straßentheater gegen das PolG” 14:30 Uhr


16.11. Dresden: Podiumsdiskussion “Das neue Polizeigesetz – Risiken mit Nebenwirkungen?!”, Riesa Efau in der Motorenhalle, 19:30 Uhr, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden


17.11. Dresden: Demonstration gegen das geplante neue Polizeigesetz, 14 Uhr, Wiener Platz (Hauptbahnhof)


Mehr Informationen findet ihr auf unserer Homepage oder auf Facebook:

https://polizeigesetz-stoppen.de
https://de-de.facebook.com/NoPolizeigesetz/

Folgt uns auch auf Twitter:
@noPolizeigesetz

Wer in Dresden aktiv werden will, kann sich beim lokalen Bündnis Sachsens Demokratie informieren und einbringen:

www.sachsens-demokratie.net
info[at]sachsens-demokratie.net

Oder folgt auf Twitter:
@SDemokratie

Kontakt zu weiteren lokalen Bündnissen:

Oberlausitz: polgstoppen-oberlausitz[at]systemli.org
Cheminitz:
polgstoppen-chemnitz[at]systemli.org

Das Gesetz geht uns alle an, denn es ist ein Angriff auf unsere Grundrechte und die Grundfesten unseres Zusammenlebens!

Mehr Informationen folgen in den nächsten Tagen!
Schaut regelmäßig hier vorbei, um auf dem neuesten Stand zu bleiben, folgt uns bei Twitter  (@noPolizeigesetz) oder über rss-feed!