21.10.2018 – #NOPOLG bei der Großdemo gegen Hass und Hetze

Am Sonntag, den 21.10.2018, demonstrierten ca. 10.000 bis 13.000 Menschen in Dresden für Demokratie und Toleranz und damit gegen Hass, gegen Pegida und Co.
Das ist richtig, richtig großartig und macht Mut!

Mit dabei waren auch viele Menschen, die sich im Bündnis Sachsens Demokratie dafür engagieren, dass das Polizeigesetz nicht insofern verschärft wird, dass die Demokratie aus dieser Richtung gefährdet wird.
Momentan muss man sich immer die Frage stellen, ob zum Beispiel diese Demonstrationen so noch möglich sind, wenn das neue Polizeigesetz durchkommt, und wenn dann auch noch die AfD an der Regierung beteiligt sein sollte.

 

#NOPOLG bei der Demonstration gegen Hass, Hetze und den 4. Jahrestag von Pegida

 

Hier sehen wir ein riesengroßes Banner, das die Menschen in Dresden und Sachsen einmal mehr darauf aufmerksam machen soll, dass jetzt gerade die Weichen gestellt werden, nach denen wir in Zukunft in unserer Demokratie zusammen leben.

Das Bündnis freut sich nach wie vor über Menschen, die sich mit engagieren möchten. Kontakt kann sehr gern über Mail aufgenommen werden. Alle Menschen sind außerdem herzlichst zu den öffentlichen Treffen eingeladen:
Das nächste große Bündnistreffen ist am 8.11.18 – 18:00 (Ev. Hochschule, R.2.318),
die AGs freuen sich ebenso sehr über Zuwachs!